AUSGESUCHTER LUXUS IM 1. BEZIRK

Mitten im exklusiven historischen Textilviertel der Wiener Innenstadt liegt das imperiale Gründerzeithaus an der Ecke Neutor-/ Werdertor­gasse. Das 1869 als imposantes Wohn- und Geschäfts­gebäude errichtete Gründerzeithaus besticht durch seine hochwertige Jahrhundert­wende-Architektur, die historische Bedeutung des Ortes und seine zentrale Lage. Die zeitlos elegante Immobilie in Wienwird nun als moderne Lebenswelt mit Luxuswohnungen revitalisiert.

MODERNES WOHNEN IM GROSSZÜGIGEN AMBIENTE MIT DEM FLAIR DES ALTEN WIENER BÜRGERADELS

Die klassische Eleganz und der unverwechselbare Charme des Gebäudes bleiben auch in der Neugestaltung erhalten und werden durch zeitgemäßen technischen Komfort auf höchstem Niveau ergänzt. Gediegenheit und Luxus spiegeln sich in den Eigentumswohnungen in Wienin allen verwendeten Materialien wieder – vom geschmackvollen Wandbelag bis zum edlen Echtholzboden, vom mondänen Foyer über den klassischen Wiener Altbau bis zur luxuriös ausgestatteten Dachterrassenwohnung.


HISTORISCHE URKUNDE

DIE GESCHICHTE

Das Ensemble Werdertorgasse 5-7 wurde in den Jahren 1869/1870 im Auftrag des Textil-Fabrikanten Mayr Mandl vom renommierten Architekten Ludwig Zettl errichtet, der auch bei der Planung der Wiener Ringstraßenzone in der Stadterweiterungskommission eine wichtige Rolle spielte. Ursprünglich diente das Gründerzeithaus als Wohn- und Geschäftsgebäude.

Der Unternehmer Mayr Mandl beschäftigte schon in den 1840er-Jahren mehrere Hundert Schneider, die Konfektions­stücke für den Vertrieb in Ungarn und am Balkan herstellten, im Krimkrieg gelangte er als Lieferant der osmanischen Armee zu Ansehen. 1858 gründete Mandl die erste Kleiderfabrik Österreichs, in der er Männerkleidung produzieren ließ, in den 1860er-Jahren etablierte sich die Familie Mandl in Wien als Teil der guten Wiener Gesellschaft. Anfang des 20. Jahrhunderts verfügten mehrere Mitglieder der Dynastie bereits über ein Millionenvermögen.

DAS EHEMALIGE „WERDERTHOR“ LITHOGRAFIE,
UM 1858 ©bildarchivaustria.at

Die Werdertorgasse wurde 1864 nach dem ehemaligen Werdertor, einem Tor in der babenbergischen Stadtmauer, benannt. Das „Alte Werdertor“ befand sich einige hundert Meter näher zum Stadtzentrum, Mitte des 13. Jahrhunderts wurde das „Neue Werdertor“ oder „Neutor“ errichtet – genau an jener Stelle, an der sich heute die Liegenschaft Werdertorgasse 5-7 befindet. Der Namensteil „Werd“ kommt aus dem Mittelhochdeutsch und bezeichnete die damaligen Flussinseln in der Donau.

GEDIEGENHEIT HOCHWERTIGKEIT
LUXUS

All das vermittelt die Immobilie in 1010 Wien schon beim Betreten der Lobby, einem Foyer im mondänen Stil der Jahrhundertwende. In den oberen Etagen wohnt man hier wie einst die gute Gesellschaft der Stadt mit fantastischen Raumhöhen bis 4,20 m.

EXKLUSIV FÜR EIGENTÜMER

Eine Besonderheit des Wohnhauses, die in Wien einzigartig ist: Das Erdgeschoß präsentiert sich mit eigenem, bestens ausgestattetem SPA und großem Pool, Kinderpool sowie Fitnessbereich. Zudem entlastet ein Concierge die Eigentümer mit Serviceleistungen und ergänzt die außerordentlichen Annehmlichkeiten, die diese Luxusimmobilie ihren Bewohnern bietet.

SIE HABEN INTERESSE?
KONTAKTIEREN SIE UNS

EXCLUSIVE SALES

Um unser Angebot für Ihre Ansprüche bestmöglich zu gestalten, teilen Sie uns bitte Ihre Etagenwünsche oder die Anzahl der gewünschten Wohnräume mit.

DEVELOPMENT
A PROJECT OF